Offpage SEO

Offpage SEO

Suchmaschinenoptimierung setzt sich immer aus zwei Komponenten zusammen: Der inhaltlichen und strukturellen Onpage Optimierung sowie Offpage SEO. Letzteres berücksichtigt alle webseiten-externen Faktoren, die sich nicht direkt mit einem Eingriff in den Code oder den Content verändern lassen.

Backlinks gehören zu den wichtigsten Bewertungskriterien

Möchten Heidelberger Unternehmer, dass ihre Webseite eine möglichst gute Platzierung in den Suchergebnissen erhält, reicht es daher nicht aus, relevante Keywords in den Text einzubauen oder eine übersichtliche Struktur zu erstellen. Suchmaschinen bewerten die externen Faktoren sogar höher, da sie sich weniger leicht manipulieren lassen. Zu den wichtigsten Bewertungskriterien gehören die Backlinks, die Links, die eine Webseite von anderen Internetangeboten erhält. Für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung muss daher dafür gesorgt werden, dass das Online-Angebot von anderen Seiten verlinkt wird.

Das organische Linkprofil

Es geht bei Offpage SEO aber nicht um die reine Masse an Backlinks. Noch wichtiger ist es, ein möglichst natürliches, organisches Linkprofil aufzubauen. Dafür müssen unter anderem folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Die Unternehmens-Webseite wird von vielen verschiedenen Webseiten verlinkt.
  • Die Links besitzen eine thematische Affinität, die Inhalte der verlinkten Texte bieten einen Mehrwert für die Texte, aus denen heraus der Links gesetzt wird.
  • Für die Links werden vunterschiedliche Keyword verwendet: Mal wird mit Markennahmen verlinkt, mal mit zusammengesetzten Begriffen und mal mit Money Keywords.

Backlinks generieren – das Linkbuilding

Ein derart organisches Linkprofil zu erzeugen, ist das Ziel von Offpage SEO. Dazu muss zunächst die Ist-Situation der Webseite analysiert werden. Weiß man, welche Backlinks bereits existieren, kann man Vergleiche mit der Konkurrenz vollziehen; so erhält man Anhaltspunkte, welche Backlinks noch aufgebaut werden sollten. Das Linkbuilding ist der dritte Schritt der Backlink-Gewinnung. Hier führt die Mischung mehrerer SEO Strategien zum Ziel:

  • Ein Linkbait, ein besonders interessanter Inhalt, der von anderen Webseiten gerne verlinkt wird.
  • Pressemitteilungen auf Online-Presseportalen mit Link zur Unternehmens-Webseite, die von News-Portalen übernommen werden können.
  • Das Angebot von Buttons, mit denen Usern den Link direkt über Social Bookmark-Dienste oder Social Networks teilen können.
  • Postings in Foren, auf Wikis und auf Frage- und Antwort-Webseiten, die den Link zur Unternehmens-Webseite enthalten.
  • Der Aufbau eines eigenen Netzwerkes von Partnerwebseiten, die sich gegenseitig verlinken. Dabei ist allerdings besonders auf ein organisch wirkendes Linkprofil zu achten, da Suchmaschinen den Manipulationsversuch über Partnerwebseiten oder Linkkauf nicht besonders schätzen und die entsprechenden Webseiten mit schlechteren Rankings abstrafen können.

Für Unternehmer, die im Web Erfolg haben möchten, lohnt es sich zudem, in den Social Networks wie Facebook, Twitter oder Xing aktiv zu werden. Hier können sie User direkt ansprechen, auf interessante Inhalte verweisen und so dafür sorgen, dass noch mehr wertvolle Backlinks gesetzt werden.